Photovoltaik Förderung 2011

Das EEG (Erneuerbare-Energien-Gesetz) garantiert die Abnahme und Bezahlung Ihres Solarstroms mit einer gleichbleibenden Vergütung 20 Jahre lang ( + das Inbetriebnahmerestjahr).

Der örtliche Energieversorger kauft Ihnen den selbst erzeugten Sonnenstrom zu einem garantierten Preis ab. Bei einer Inbetriebnahme 2011 liegt die Vergütung für Anlagen auf Gebäuden bis 30kWp-Leistung bei

28,74 Cent pro erzeugter Kilowattstunde.

Solarenergie hilft, unsere Umwelt nachhaltig von CO2 zu entlasten und eine lebenswerte Zukunft für die nächste Generation zu schaffen. Leisten Sie Ihren persönlichen Beitrag zum Umweltschutz.

Förderung nach dem EEG (2011)

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) regelt die Einspeisevergütung. Diese Einspeisevergütung ist nach Anlagengröße und Montageart gestaffelt. Seit dem 1.1.2011 gelten folgende Vergütungen:

Netzeinspeisung / Volleinspeisung:

(der gesamte erzeugte Solarstrom wird vom EVU aufgekauft)

PV-Anlagen auf Gebäuden

Freiflächenanlagen

für den Anlagenanteil unter 30 kWp:

22,07 Cent / kWh

PV-Anlagen auf Konversionsflächen:

28,74 Cent / kWh

zwischen 30 und 100 kWp:

27,33 Cent / kWh

auf sonstigen Freiflächen:

21,11 Cent / kWh

für den Anlagenteil, der über 100 kWp liegt:

25,86 Cent / kWh

auf Ackerflächen:

0,00 Cent / kWh

für den Anlagenteil, der über 1000 kWp liegt:

21,56 Cent / kWh

Die Vergütung wird über einen Zeitraum von 20 Jahren ( + Inbetriebnahme Restjahr) gezahlt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.